Berichte aus 2021

Bericht im WDR-Fernsehen, 20.10.2021
In “Lokalzeit aus Düsseldorf” sendete der WDR diesen Bericht:

geehrte Jubilare 2021

Jahreshauptversammlung am 25.07.2021

In diesem Jahr fand die Mitgliederversammlung pandemiebedingt erst im Juli statt.

Langjährige Mitglieder wurden vom DVH-Bezirksvorstand und vom Verein geehrt.

Die Vorstandswahlen ergaben: Wiedergewählt wurde die 2. Vorsitzende, Michaela Bürcks. Den Posten der 1. Schriftführerin übernahm Karin Löcher, zur 2. Kassiererin wurde Christine Maes gewählt.


Begeisternde “Klassiker mit Luft und Tasten”
“Wunderbar, phantastisch, ich war noch nie bei euch – jetzt komme ich aber immer wieder!”

Diese und noch viele andere positive Aussagen erhielt das Akkordeon-Orchester 1957 St.Tönis nach der gelungenen Veranstaltung am 26.09.2021 im eigenen Vereinsheim, als jeder Besucher beim Abschied eine Rose als Dankeschön für den Besuch erhielt. Das als Open-Air-Veranstaltung geplante Event wurde aufgrund der schlechten Wettervorhersagen in die Innenräume des Vereins gelegt. Dies tat dem Erfolg jedoch keinen Abbruch.

Die Mundharmonikagruppe „Antonius Harmonists“ eröffnete das Konzert unter der Leitung der neuen Dirigentin Tina Tarnawa. Heinz Hox und Riccardo Doppio brachten Lieder auf Akkordeon und Gitarre zum Besten; diese wurden durch den Gesang von Riccardo Doppio zum echten Genuss. Nach einer kurzen Pause begeistere das vereinseigene Akkordeon-Ensemble „AkkZente“, ebenfalls unter Leitung von Tina Tarnawa, das Publikum. Melodien aus West Side Story, Eloise und ein Medley mit Udo Jürgens-Liedern brachten den Saal zum Beben. Es war ein toller Erfolg und die Gruppe durfte die Bühne erst nach einer gemeinsamen Zugabe mit den „Antonius Harmonists“ verlassen.

(26.09.2021)


Fantastische FUN-TASTIK: „Welcome back – Summer of 69“

Bei gutem Wetter präsentierte der Verein das Orchester FUN-TASTIK unter der Leitung von Carsten Kalkmann zum Motto “Welcome back – Summer of 69”.
Die gute Laune der Musiker:innen sprang auf das Publikum über, diese waren sofort gefangen und summten und sangen leise zu den Musikstücken wie Italo-Pop-Hits, Mamma Mia und Dancing Queen von ABBA. Allerdings fehlte auch etwas rockiges, wie Jump von Edward van Halen nicht. Carsten Kalkmann führte locker durchs Programm und die Zeit verging schnell. Zum Schluss gab es noch “Tequilla” und etwas traumhaftes: das Stück Sailing. Alle waren sich einig: Auch diese Veranstaltung ist gelungen.

(04.09.2021)

Akkordeon-Orchester St.Tönis präsentierte
zwei erfolgreiche Open-Air-Veranstaltungen an einem Tag

Die vom St.Töniser Akkordeon-Orchester am Samstag, 14.08.2021, durchgeführte Benefiz-Veranstaltung war ein voller Erfolg. Obwohl dieser Termin kurzfristig ins Leben gerufen wurde, kamen mehr als 140 Besucher und sie erlebten ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm. Folgende Prominente Musiker trugen mit ihrer Teilnahme zum Erfolg dieser Veranstaltung bei: Heinz Hox mit Paul G. Ulrich, Dominik Schirmer & Band, Harry Klupsch, Ralf Küntges, Kempen Big Band e. V. und natürlich die vereinseigene Gruppe AkkZente.
Es kamen € 2.815,00 an Spenden für die Hochwasserhilfe zusammen. Das Akkordeon-Orchester rundet diesen Betrag auf € 3.500,00 auf. Der Verein dankt an dieser Stelle nochmal allen Unterstützern und freut sich über diesen Erfolg.

Um 18.00 Uhr des gleichen Tages trat erneut Dominik Schirmer mit seiner Band auf. Die Spannung auf seine Beatles-Interpretationen war in Laufe des Tages, nach seiner Kostprobe am Vormittag, gestiegen und die Erwartungen der Zuschauer wurden um ein Vielfaches erfüllt. Die abwechslungsreiche Darbietung der Musikstücke und seine Erzählungen aus seiner Zeit in Liverpool versetzten die Zuhörer in eine Art Traumwelt. Wie sehr ihn diese Zeit geprägt hat, konnte man in seiner Musik deutlich heraushören. Eine Veranstaltung zum Genießen.

Domink Schirmer & Band begeistern das Publikum


Ein wunderbarer Abend im Rahmen der Open-Air-Konzerte (Samstag, 4. August 2021): “Von Schirmer und den Beatles” bewegt die Besucherinnen und Besucher zu “standing ovations”. Eine (nicht nur) musikalische Reise nach Liverpool, wo Dominik Schirmer bei Paul McCartney studiert hat.

Beatles- und eigene Songs mitreißend dargeboten von Schirmer und hervorragenden Band-Mitgliedern.


Das Konzert in der Presse

 

Spendenübergabe an action medeor

Übergabe der Spende

Update Benefizkonzert:

Es kamen 2.815 Euro an Spenden für die Hochwasserhilfe der “action medeor” zusammen. Das Akkordeon-Orchester rundet diesen Betrag auf 3.500 EUR auf. An dieser Stelle nochmal unser Dank allen Unterstützern!

Pressebereicht zum Hilfsprojekt


14.08.2021: gelungens Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer


Sechs Musiker bzw. Gruppen gaben sich ein Stelldichein beim Akkordeon-Orchester (ohne Gage) und sorgten für ein erfolgreiches Konzert: Ralf Küntges, “AkkZente”, Heinz Hox mit Paul G. Ulrich, Harry Klupsch, Schirmer & Band und die “Kempen BigBand”. Norbert Vloet von “action medeor” schildert, wie das gespendete Geld im Katastrophengebiet verwendet wird. Das Spendenergebnis des Konzerts: 2.815 Euro, vom Akkordeon-Orchester auf 3.500 Euro aufgerundet.

Mehr Fotos im passwortgeschützten Mitgliederbereich.


 

Gelungenes Sommerferiencamp „MitMachMusik“ 2021

Das, vom Akkordeon-Orchester St.Tönis, angebotene 2-wöchige Sommerferiencamp „MitMachMusik“ für Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren war ein voller Erfolg. Mit Stolz konnten die Musiklehrer Marcel Schmitz und Christian Baakes am Ende den Eltern, Großeltern und Freunden mitteilen: Es waren sehr schöne zwei Wochen, voller Arbeit, aber mit diesen Kindern hat es wirklich Spaß gemacht.

Und den Kindern merkten die Besucher an, dass auch sie ihren Spaß hatten. Verschiedene Instrumente wurden ausprobiert und in der 2. Woche sogar ein Lied komponiert und getextet – zum Thema: Ich hab meinen Freund vermisst. Jeden Freitag zeigten die Kinder, was sie in der jeweiligen Woche gelernt hatten. Das Lampenfieber war jedes Mal riesig und die Aufregung der kleinen Künstler ganz groß.

Diese zwei Wochen wurden erst durch die ehrenamtliche Hilfe vieler Hände möglich. Die Kinder wurden jeden Tag mit frischen Mahlzeiten aus der vereinseigene Küche versorgt. Obst und Getränke durften natürlich auch nicht fehlen. Für manches Kind stand es beim Abschied schon fest: „Wenn es die MachMitMusik-Woche nächstes Jahr wieder gibt, bin ich wieder dabei!“

Highlights aus den 80ern – Die Open-Air-Saison ist eröffnet!

Am Samstag, 17.07.2021, konnte das Akkordeon-Orchester endlich, nach ca. 1,5 Jahren, wieder Gäste empfangen. Unter dem Motto Highlights aus den 80ern fand die 1. Veranstaltung statt und es kamen ca. 140 Besucher auf das vereinseigene Außengelände. Das Wetter spielte mit und Ihnen wurde ein abwechslungsreiches Programm von dem Acousic Delite Trio aus Schwalmtal geboten. Diese Gruppe eröffnete die Veranstaltung und durfte die Bühne erst nach Zugaben verlassen.
Nach einer kleinen Pause gehörte die Bühne, die umrandet von Bäumen und Sträuchern, fast so aussah, als stände sie in einem Wald, der vereinseigenen Gruppe StAKKato unter der Leitung von Viktor Kammerzell. Von Elton John bis Flashdance boten die Akkordeonisten ein breites Programm. Zum Abschluss spielten Trio und Orchester gemeinsam und sorgten so für ein Gefühl, das unter die Haut ging.
Bei der Verbschiedung der Gäste erhielten diese jeweils eine Rose als Dankeschön für ihren Besuch nach so langer musikalischer Pause.

Andreas Lehnen von “Acoustic Delite Trio”


“StAKKato”

Das Konzert vom 17. Juli 2021 in der Westdeutschen Zeitung
Das Konzert vom 17. Juli 2021 in der Rheinischen Post
RP-Artikel vom 19.07.2021 in Druckversion

Mehr Fotos im passwortgeschützten Mitgliederbereich.


Akkordeon-Orchester im Radio

Sendetermine: Mittwoch, 16.6.2021 um 20:04 Uhr bis 21:00 Uhr auf Welle Niederrhein
Freitag, 25.6.2021 um 20:04 bis 21:00 Uhr auf Radio 90,1

Die Sendung ist in der Mediathek von “NRWision” zu hören (hier klicken)


BuehnenBanner


Akkordeon goes live. Zurück ins Leben!

Voraussetzungen für die Teilnahme an den Veranstaltungen:

Alle Veranstaltungen werden CORONA-KONFORM durchgeführt. Wir arbeiten mit einem freigegebenen Hygiene- und Abstandskonzept.

Nach aktuellem Stand ist kein Nachweis von Test, Impfung oder Genesung erforderlich!
Falls die Nachweispflicht wieder eingeführt wird, kann der Eintritt nur unter einer der folgenden Voraussetzungen erfolgen:

– Offizieller Schnell- oder PCR- Test (nicht älter als 24/48 Stunden am Veranstaltungstag)
– Zweimal Geimpfte (zweite Impfung 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin) Der Impfpass ist vorzulegen.
– Bereits Genesene (Die Genesung darf am Veranstaltungstag nicht länger als 6 Monate zurückliegen) Der Nachweis ist durch Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung zu erbringen.

Da die Veranstaltungen draußen stattfinden, planen Sie bitte OUTDOORKLEIDUNG ein!
Auf unserer Homepage lesen Sie spätestens am Veranstaltungsmorgen, ob das Konzert stattfindet, oder, ob wetterbedingt (z.B. durch starken Regen), der ERSATZTERMIN in Anspruch genommen werden muss.


Corona-Kontaktnachverfolgung im Vereinsheim mit QR-Code

Die Kontaktnachverfolgung ist Bedingung für das Betreten des Vereinsheims

Besucher des Vereinsheims müssen nach der Wiederöffnung – wie schon im Sommer/Herbst 2020 – erfasst werden, um dem Gesundheitsamt die Nachverfolgung im Covid 19-Infektionsfall zu ermöglichen.

Um das so einfach wie möglich zu handhaben, nutzen wir elektronische Möglichkeiten. Am Eingang des Vereinsheims ist ein „QR-Code“ deutlich sichtbar angebracht – ihr wisst schon: die quadratischen „Flickerlteppiche“. Beim Betreten erfasst jeder mit seinem (Foto-)Handy den Code. Wenn man den entsprechenden Haken setzt, muss man nur bei ersten Mal Name, Telefonnummer und Adresse eingeben, für alle weiteren Besuche ist das dann nicht mehr erforderlich, wenn man das gleiche Handy benutzt. Wir rechnen mit ehrlichen, zutreffenden Eingaben. Anders als bei der Papierform haben weder Lehrer/Dirigent noch Vorstand die Möglichkeit, einen Blick auf das Formular zu werfen!

Beim Verlassen des Vereinsheim muss der „Check out“-Button auf dem Handy geklickt werden, damit ein Besuch auch abgeschlossen wird.

Bei diesem Verfahren wird keine App aufs Handy geladen, allerdings muss eine Internet-Verbindung bestehen: entweder über Mobilfunk (Funktion Datennutzung) oder das Vereins-WLAN [Passwort auf Anfrage bei Vorstand, Dirigenten und Lehrern].
Bei manchen Smartphones ist die Foto-Funktion schon so eingestellt, dass sie QR-Codes erkennt und verarbeitet. Für die anderen gilt: Wer eine QR-Code-App hat (z.B. die kostenlose “QR Droid” für Andoid-Betriebssystem), sollte diese nutzen, es geht aber auch mit einem Browser und der Adresse „rcvr.app/qr“.

Die Daten werden verschlüsselt übertragen, auf einem Server in Köln verschlüsselt gespeichert und nach der vorgeschriebenen Zeit (aktuell vier Wochen) gelöscht. Nur wenn tatsächlich eine Nachverfolgung erforderlich ist, können die Daten eines eingegrenzten Zeitraums durch Passwort-Eingaben von zwei Personen sichtbar gemacht und dem Gesundheitsamt zugeleitet werden.

Der Datenschutzbeauftragte des Akkordeon-Orchesters hat die Anwendung geprüft und hat keine Bedenken dagegen.



MachMitMusik – Ferienprogramm für Grundschulkinder

1. Woche vom 02.08.-06.08.2021; 2. Woche vom 09.-13.08.2021.

In der 1. Woche tauchen die Kinder in die Welt der Klänge, Melodien und Rhythmen ein. Spielerisch lernen sie den Umgang mit Instrumenten und deren Klangeigenschaften kennen und lassen sich dabei von der Musik bewegen: innerlich sowie äußerlich.

Die 2. Woche baut auf der 1. Woche auf. Das Thema ist: Was ist „laut“, was ist „leise“? Gibt es Farben für Töne und wie klingt der Sommer? In diesem Teil von „MachMitMusik“ begeben sich die Kinder auf die Fährte des Songwritings und Komponierens. Gemeinsam wird nach dem richtigen Groove, dem feinen Ton gesucht und die Frage geklärt, warum das Ganze mehr ist als die Summe aller Teile.

Wer im vergangenen Jahr an der MachMitMusik-Woche teilgenommen hat, kann die zweite Woche, das Aufbauprogramm, ohne die Woche 1 buchen.

Zeit und Ort: Mo – Fr von 8:00 – 16:00 Uhr im Musik- und Jugendhaus, Corneliusstraße 25 b, 47918 Tönisvorst (St. Tönis).

Die Leitung liegt in den bewährten Händen von Marcel Schmitz und Christian Baakes von „Tommys Workshop“, Viersen.
An jeweils einem Tag wird auch Tina Tarnawa, die Musikpädagogin des Vereins aktiv.

Sowohl im großen Vereinsheim mit vielen Möglichkeiten als auch im dazugehörenden Außengelände werden die Kinder aufregende und spannende Ferienwochen verbringen. Es wird täglich gemeinsam zu Mittag gegessen. Obst und Getränke stehen zur Verfügung. Zum Abschluss jeder Woche möchten die Kinder den Eltern, Großeltern und Geschwistern am Freitagnachmittag vorführen, was sie so alles in dieser Woche kennengelernt haben.
Selbstverständlich werden bei allen Aktivitäten die Corona-Richtlinien beachtet!


Halloweenparty der Jugendabteilung am 30.10.2021

Ein Tag vor dem Halloweenabend stand im Vereinsheim schon die große Halloweenparty an. Im Vorfeld wurde nicht nur die Cafeteria dem Motto entsprechend reichlich geschmückt, auch die insgesamt 32 Kinder machten sich über ihre Kostüme reichlich Gedanken, sodass alle wirklich klasse aussahen. Da wir auch diesmal neue Partywütige dabei hatten, lernte man sich erst mal bei kleinen Spielen kennen, bevor gemeinsam die Theatermasken bemalt wurden. Dazu standen alle erdenklichen Farben bereit. Dadurch entstanden sowohl gruselige als auch fröhliche Masken. Dann hieß es aber auch endlich die Party kann steigen. Die Musik wurde aufgedreht, die bunte Lichtorgel angeworfen. So zeigten uns die Kinder wie man richtig feiert. Aber auch klassische Partyspiele wie Stopptanz oder der Luftballontanz durften nicht fehlen. Damit man dieses Programm überhaupt durchhielt gab es neben der ein oder anderen Süßigkeit auch noch Hot-Dogs. Durch den ganzen Spaß merkte man erst, dass die vier Stunden um waren, als auf einmal die ersten Eltern auf der Matte standen. Somit war dieser super Nachmittag/Abend auch leider wieder vorbei und es wird schon auf das Bauen und Verzieren eines Lebkuchenhauses hingefiebert.

Übernachtung im Vereinsheim – so schön wie lange nicht mehr!

Nach der langen Corona-bedingten Pause konnte die Jugendabteilung des Akkordeon-Orchesters St.Tönis endlich wieder unter einigermaßen „normalen“ Umständen mit ihren, von vielen Kindern geliebten, Aktionen starten. Auf dem Plan stand die Übernachtung im Vereinsheim mit gemütlichem Lagerfeuer und leckerem Stockbrot, sowie spaßigem Gips-Hand erstellen und eine wenig gruselige, aber vor allem sehr spannende Nachtwanderung.

Der Nachmittag begann mit lustigen Kennenlernspielen, bei welchen sich bereits schon einige bekannte Gesichter wiedersehen konnten. Spätestens nach den Spielen „Zeitungs-Klatschen“ und „Obstsalat“ kannte jeder den Namen des anderen. Der Tag ging weiter mit der Herstellung der Gips-Hände. Jedes Kind konnte sich eine coole Handstellung überlegen und hat mit Hilfe eines anderen Kindes seine Gips-Hand erstellt. Besonders häufig gesehene Motive waren der Daumen-hoch, die Faust oder das Peace Zeichen.

Nachdem sich alle ordentlich mit leckeren Pizza-Brötchen gestärkt haben, startete die Nachtwanderung, über Stock und Stein, durch Büsche und den Park zum Ziel. Zurück am Vereinsheim knisterte das Lagerfeuer schon angenehm. Das Stockbrot war bereits vorbereitet und die auf der Nachtwanderung gesammelten Stöcke leisteten großartige Arbeit beim Rösten, bis das Stockbrot schön gold-braun glänzte. Nach dem köstlichen Mitternachts-Snack, waren alle Kinder hundemüde, sodass man nur noch auf seine mitgebrachte Luftmatratze gefallen ist. Am nächsten Morgen gab es noch ein gesundes und leckeres Frühstück und dann kamen auch leider schon die ersten Eltern, um ihre begeisterten Kinder mit leuchtenden Augen abzuholen. Die offene Frage im Raum war jetzt nur noch: Bist du bei der Halloween Party auch dabei?