Aktuelles 2022


Musik von Frank Sinatra, Edith Piaf und Elvis Presley begeistert

FUN-TASTICAm Samstag, 21.05.2022 fand die Veranstaltung „RHYTHMS OF THE WORLD“ im Vereinsheim des Akkordeon-Orchesters statt. Das Orchester “FUN-TASTIK” unter der Leitung von Carsten Kalkmann spielte Stücke vom Tango zum Tequila und vom Chanson zum Rock`n Roll. Der Verein hatte im Vorfeld versprochen, die Besucher ins Staunen zu versetzen. Das ist gelungen!

Die zahlreichen Gäste waren begeistert; Stimmen wie: Ich war noch nie auf einer Veranstaltung von einem Akkordeon-Orchester und es war nicht meine letzte; hervorragend, ich hatte Gänsehaut, so toll, was ihr hier auf die Bühne bringt. Diese Lobeshymnen und viele andere, positive Bewertungen konnten der Dirigent und die Spielerinnen und Spieler des Vereins nach der Veranstaltung entgegen nehmen. Während der Aufführung wurde im hinteren Bereich des Raumes tatsächlich das Tanzbein geschwungen und die Musiker durften erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen.

Die Gruppe “FUN-TASTIK” wurde von den Gastmusikern Werner Knoop (Gesang), Norbert Kemkes (Gitarre), Norbert Jansen (Bassgitarre), Werner Lichtberger (Saxophon) und Johannes Groß-Weege (Schlagzeug) begleitet. Diese Musikgruppe, zu der auch der Dirigent von “FUN-TASTIK”, Carsten Kalkmann am Flügel gehört, hatte zusätzlich einen Soloauftritt und brachte mit ihrer fetzigen Musik das Publikum so richtig in Schwung. Bei „Feeling Good“, „Sweet Home Chicago“ oder „Just a Gigolo“ wurde kräftig mit geklatscht und gesungen. Mit zwei Stücken aus dem Dschungelbuch verabschiedete sich diese Gruppe in die Pause.

Die Akkordeon- Medleys zu den Bee Gees und Frank Sinatra – dieses wieder gesanglich von Werner Knoop begleitet – begeisterten das Publikum nicht weniger und nach „Tequila“ und „I got Rhythm“, bei denen die Begleitung der Gastmusiker für den nötigen „Pep“ sorgten, endete die tolle Veranstaltung mit Zugaben des Orchesters und Lob des Publikums.


Jahreshauptversammlung: positiver Rückblick und Zuversicht

Jubilare 2022


Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Akkordeon-Orchesters St. Tönis am 01.05.2022 wurde der 1. Vorsitzende, Oliver Schieren, von den Mitgliedern einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Die 2. Vorsitzende, Michaela Bürcks, lobte seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement für den Verein. „Ohne Oliver Schieren wären wir nicht das, was wir heute sind“ waren ihre Worte, bevor sie ihm die Ernennungs-Urkunde überreichte. Oliver Schieren erhielt von den Anwesenden Standing-Ovation für seine hervorragenden Leistung für den Verein.

Neben den Ehrungen für Mitglieder mit Jubiläen von 10, 20, 30 und 40 Jahren wurden Waltraud Anstötz, Gabi Behnke und Henric Oedinger für 45 Jahre geehrt. 50 Jahre dabei ist Peter Kamp und Ingrid Zacher sogar 55 Jahre.

Die Rückschau auf das vergangene zweite Corona-Jahr weist eine erfolgreiche Open-Air-Saison auf. Zahlreiche Sponsoren und Unterstützer haben geholfen, die Einschränkungen zu meistern. Vor allem ist erwähnenswert, dass die Mitglieder trotz eingeschränkter Möglichkeiten fast alle dabei geblieben sind.

Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt, als 2. Schriftführerin wurde Franziska Klein gewählt, die diese Aufgabe seit dem Ausscheiden ihrer Vorgängerin bereits kommissarisch ausübte. Die Satzung schreibt vor, dass in geradzahligen Jahren die Funktionen 1. Vorsitzender, 1. Kassierer, 2. Schriftführer, Jugendleiter, Zeugwart und Notenwart zu wählen sind.
Vorstandsmitglieder mit Foto hier

Der Verein schaut mit Vorfreude und Zuversicht auf die nächsten Veranstaltungen. Um auch strukturell für die Zukunft gerüstet zu sein, wurde die Satzung einstimmig angepasst.



Bericht vom 3. April (Grefrath):

Am 03. April 2022 fand in der Friedenskirche in Grefrath ein gut besuchtes Spendenkonzert des Akkordeon Orchesters St. Tönis statt. Die Mitglieder des Ensembles „AkkZente“ sowie die Harfenistin Uta Deilmann aus Krefeld hatten ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Zum Auftakt präsentierte AkkZente den Sonnenaufgang aus „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauß mit Orgelbegleitung. Anschließend wurden die Zuhörer mit einer rockigen Version des Nussknackers von Tschaikowksy überrascht. Nach einigen weiteren Stücken des Ensembles war die Bühne frei für die Harfenkunst von Uta Deilmann. Sie verzauberte die Zuhörer zunächst auf ihrer kleinen irischen Harfe mit traditioneller irischer Musik. Virtuos spielte sie anschließend auf der großen Konzertharfe klassische Stücke und Musik zum Träumen. Im weiteren Programm konnten die Zuhörer das harmonische Zusammenspiel von Akkordeon und Harfe bestaunen, zum Beispiel in der Ouvertüre der Operette „Dichter und Bauer“. Die Zuhörer belohnten die Musiker mit langem Beifall. Aus dem Erlös des Konzerts konnten 200 € an Action medeor gespendet werden.



Leitung der musikalischen Früherziehung (ab März 2022):
Musikpädagogin Karin Kreuels-Hülser

Musikalischer Werdegang:
Studium an der Musikhochschule Aachen, Hauptfächer: Klavier und musikalische Früherziehung und Grundausbildung
Klavier- und Früherziehungslehrerin an Musikschulen des Kreis Heinsberg und Rhein-Kreis Neuss
Organistin und Chorleiterin in der GdG Korschenbroich
Leitung verschiedenster Chorgruppen (Männer-, Kirchen- und Kinderchöre)
Seit 2012: Musiklehrerin für Klavier und Früherziehung an einer privaten Musikschule in Korschenbroich
Karin Kreuels-Hülser

unterstützt von
MKW NRW Landesmusikrat NRW
Elektro Richter VoBa ALWO REWE Sparkasse Krefeld Engler