Startseite

KÖLSCHe Tön im jecken TÖNis

Fünfter Auftritt der Live-Band „KÖLSCH TÖNis“ im ausverkauftem Vereinsheim des Akkordeon-Orchesters St. Tönis

 

Schon mit dem ersten Intro war es da: Das KÖLSCH – Akkordeon – Live-Band Gefühl. Im restlos ausverkauften Haus griff nur der eine oder andere zu den ausliegenden Liedtexten. Die Meisten haben wohl Kölsche Karnevalsmusik im Blut. Schnell war klar, dass es erneut ein wunderschöner Zuhör- und Mitsingabend wird. Tanzen, Polonaise, Klatschen, Schunkeln. Die Mitglieder des Akkordeon-Orchesters hatten sich reichlich Mühe gegeben, ihre gute Stube karnevalistisch herzurichten, wie „Echte Fründe“ das halt so machen. Ideenreich kostümierte Gäste galt es zu prämieren. Gewinner war die Jugendabteilung des Akkordeon-Orchesters St. Tönis, die mit ihren „Mario Kart“ Kostümen die Nase vorn hatte. Besonderen Besuch gab es von Prinz und Prinzessin und dem Kinderprinzenpaar mit ihrem Gefolge. Der Band KÖLSCH TÖNis war die Freude an den kölschen Liedern anzusehen. Erst nach mehreren Zugaben und der festen Überzeugung des Publikums, dass die Band aus echten kölschen Jungs bestünde, denen das „Herz ganz klar auf der Zunge liegt“, konnten die Musiker um 01.30 Uhr die Bühne verlassen. Beim Nachklingen und Nachglühen wurde noch das ein oder andere Getränke getrunken.

 

 

Wir waren im Radio 

Wer es verpasst hat, kann es hier nachholen:

Also einschalten!

 

Artikel in der Rheinischen Post vom 10.02.2018/KÖLSCH TÖNis

Artikel in der Westdeutschen Zeitung vom 03.02.2018/KÖLSCH TÖNis

Artikel in der Westdeutschen Zeitung vom 30.01.2018/Akkordeonorchester hat neuen Chef

Artikel in der Westdeutschen Zeitung vom 28.11.2017

Artikel in der Rheinische Post vom 25.11.2017

Artikel im Stadt Spiegel Kempen vom 15.11.2017

Artikel in der Rheinischen Post vom 26.10.2017

Artikel in der Westdeutschen Zeitung vom 08.11.2017 über Sigrid Schumacher